Morpher verwendet seine eigenen ERC20 Token (MPH) um seine Plattform und sein Protokoll anzutreiben. Beim ürsprünglichen Event der Tokenerstellung wurden 1 Milliarden MPH Token erstellt und verteilt.

Das Angebot an MPH ist nicht festgelegt. Es verändert sich mit der Zeit, proportional mit den Investment Gewinnen oder Verlusten von Morpher's Usern. Es gibt noch zwei weitere Einflüsse auf das Token Angebot: Token die durch Gebot/Nachfrage Spreads verbrannt werden und Token die für betriebliche Belohnungen geminted werden.

Die drei Hauptfaktoren, die Token Angebot beinflussen:
Kollektiver Investitionserfolg bei Morpher Trades
Markt Spreads
Betreibliche Belohnungen

Investment Success

Jeder Virtual Future wird in MPH erstellt und abgerechnet. Wenn die Vorhersagen eines Users korrekt sind, erstellt der Smart Contract neue Token. Wenn Sie inkorrekt sind zerstört der Smart Contract Token permanent. Wenn der kollektive Investitionserfolg aller Trader auf Morpher positiv ist, werden neugemintete Token zum Angebot hinzugefügt. Ist er negativ, werden Token zerstört, was das Gesamtangebot reduziert.

Der kollektive Investitionserfolg auf Morpher kann zur Zeit nur abgeschätzt werden da noch keine empirischen Daten zur Verfügung stehen. Aber es kann angenommen werden, dass:

Erwartungen an die Märkte unter Tradern sind divers. Das impiziert, dass manche Trader steigende Preise erwarten und long Positionen eröffnen, während andere fallende Preise auf dem selben Markt erwarten und short Positionen erstellen. Simultan long und short Positionen am gleichen Markt annullieren sich gegenseitig, weshalb der einzige Beitrag zu einer Veränderung des absoluten Token Angebots das Nettoengagement, oder die Differenz zwischen long und short Positionen ist. Um es einfach auszudrücken: Long und short positionen annullieren sich zum Teil gegenseitig.

Morpher’s Trader sind im Durchschnitt genauso erfolgreich wie Trader auf anderen Plattformen. Für Options, Derivates und Forex ist Traden ein Nullsummenspiel. Eine Seite verliert und die andere gewinnt. Es könnte dafür argumentiert werden, das Stocks und Kryptowährungen Wert erzeugen und kein Nullszummenspiel sind. Allerdings übertreffen Trader den Markt im Durschnitt nicht, ungeachtet der Anlageklasse. Daraus folgend, kann man die systematische Auswirkung auf erfolgreiches Traden auf die Inflation mit dem durchschnittlichen Marktgewinn abschätzen.

Unter (1) und (2) wirkt eine jährliche Inflationsrate von mehr als 10% durch erfolgreiches Traden unwahrscheinlich.

Runaway Inflation
Sollte die jährliche Inflationsrate 10% übersteigen, z.B. weil Annahme (2) nicht stimmt und die Morpher Community konsistent den Markt übertrifft, entsteht eine neue Möglichkeit: die kollektiven Positionen der Community könnten auf traditionellen Märkten getradet werden. Die resultierenden Profite können verwendet werden um Token zurückzukaufen und zu verbrennen, um sowhol einen Anreiz für die Community zu schaffen, als auch Profite zu teilen und den Einfluss der Inflation abzuschwächen.

Spreads
Der Spread ist die Differenz zwischen dem Gebots- und dem Nachfrage-Preis. Spreads führen eine kleine Kosten zum Kaufen und Verkaufen ein und verringern so die Inflation von rücksichtslosen Trading-Strategien wie Scalping. Spreads verbrennen implizit mit jeder Transaktion Token, was effektiv das gesamte Angebot reduziert. Durch die Anpassung der Spreadbreite, kann Morpher die Inflationsrate der Token-Ökonomie kontrollieren und die erwünschte Inflationsrate erreichen. Einfach ausgedrückt: Morpher kann die Inflationsrate reduzieren, indem die Spreads dynamisch erweitert werden. Lesen Sie hier mehr über Spreads.

Betriebliche Belohnungen
Als eine Belohnung für das Betreiben des Protokolls erhält Morpher 0.015% des gesamten Token Angebots, jeden Tag als neu gemintete Token. Das ergibt etwa 5.6% neu gemintete Token pro Jahr und ist damit vergleichbar mit der Inflationsrate von Ethereum zwischen Mai 2019 und Mai 2020 (~4.6% per annum).
War dieser Beitrag hilfreich?
Stornieren
Danke!